Vorspeise

Siedfleisch-Crostini mit Bergkräuter

Ob als leichter Zmittag oder zum Apéro: Diese würzigen Crostini mit Siedfleisch sind einfach zubereitet und schmecken nach frischen Bergkräutern. Nach dem Rezept aus dem Hotel Nest- und Bietschhorn im Lötschental.

Zutaten für 4 Personen

300 g Rindfleisch für Siedfleisch (wie Schulter)
20 g Zwiebeln
20 g frische Petersilie
30 g Cornichons
2-3 EL Olivenöl
1 EL Bergkräuteröl von der Schweibenalp
2 TL Apfelessig
Aromatische Kräutermischung z.B. von den Toggenburger Kräuterfrauen
4 Tranchen Bauernbrot
200 g Sauerrahm
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das Siedfleisch am Vortag garen. Über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Das kalte Fleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln fein schneiden, Petersilie hacken, die Cornichons in feine Würfel schneiden.

Die Brotschnitten mit dem Olivenöl bestreichen und danach im Ofen mit Oberhitze toasten.

In einer Schüssel die Siedfleischwürfel, Zwiebeln, Cornichons und Peterli vermischen. Mit dem restlichen Olivenöl, einem Schuss Bergkräuteröl, Apfelessig, Salz, Pfeffer, Bergkräuter und einem Kaffeelöffel Sauerrahm abschmecken.

Den Fleischsalat grosszügig auf den getoasteten Brotscheiben anrichten. Mit einem Klecks Sauerrahm garnieren und servieren.